Verein

Der heutige Emmericher Ortsteil Praest wurde zusammen mit den weiteren Nachbargemeinden Borghees, Dornick, Hüthum, Klein-Netterden und Vrasselt am 01. Juli 1969 in die Gemeinde Emmerich eingemeindet.

Praest gehört zu den sogenannten „Emmericher Südstaaten“ und liegt zwischen den Städten Emmerich am Rhein und Rees. Dort wurde der RasenSportVerein am 27.01.1951 im Lokal „Haus May“ gegründet und trägt seitdem die Vereinsfarben Schwarz-Gelb.


Der ursprüngliche Sportplatz an der Offenbergallee (heute „Platz 3“) kann auch heute noch zu Trainingszwecken genutzt werden. 1976 wurde am Brillackweg eine weitere Sportanlage mit angrenzenden Kabinen und eigenem Vereinslokal eingeweiht – der heutige Hauptspielort „Platz 1“ war geboren. Im Jahr 2008 wurde die Anlage, 32 Jahre später, um ein weiteres Spielfeld erweitert – „Platz 2“ konnte eröffnet werden. Über die Jahre wurde auch der Kiosk um einen Grillstand, zusätzliche WC-Anlagen und einen neuen Geräteraum erweitert.


Bild-Quelle: Stadt Emmerich am Rhein