Michael Kühn führt weiterhin den RSV Praest als Vorsitzender.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins fand am 29. Oktober wie gewohnt im Vereinsheim am Brillackweg statt. Bei dieser Gelegenheit wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.


Weiterhin für den Verein im Vorstand tätig sind somit

  • Michael Kühn (1. Vorsitzender)
  • Thomas Schmitz (2. Vorsitzender)
  • Harald-Marc Schau (1. Geschäftsführer)
  • Frank Peerenboom (2. Geschäftsführer)
  • Axel Teloh (1. Kassierer)
  • Rainer Wolters (2. Kassierer)
    sowie die Beisitzer/Beisitzerinnen Marcel Wolters, Theo Wissing, Paul-Heinz van Gemmern, Ina Möllenbeck und Martin Buchberger


„Da coronabedingt im vergangenen Jahr keine Versammlung stattfinden konnte, standen diesmal alle Posten zur Wahl. Künftig soll aber wieder pro Jahr nur ein Teil der Ämter neu- bzw. wiederbesetzt werden“, sagte Vorstandsvorsitzender Michael Kühn.

„Dass alle Vorstandsmitglieder ihre Arbeit im Verein fortsetzen. soll auch ein Zeichen an die Mannschaften in dieser schwierigen Saison sein. Wir haben den Weg ja so gewollt und nach vielen erfolgreichen Jahren müssen wir da jetzt halt mal durch“, meint Kühn.
Natürlich sei die Situation angesichts der bereits aussichtslosen Lage in der Landesliga nicht einfach, so der Vorsitzende. „Ich hoffe aber, dass weiterhin alle Beteiligten vernünftig damit umgehen und ich bin überzeugt, dass im weiteren Saisonverlauf noch das ein oder andere Erfolgserlebnis gelingen wird, wenn es dann hoffentlich im nächsten Jahr personell wieder besser aussieht“.

Positiv sei, dass inzwischen auch wieder mehrere Kinder im Klub aktiv seien, spricht Kühn ein Lob für die Arbeit der Jugendabteilung aus.


Quelle / Kompletter Bericht: NRZ / Michael Schwarz