RSV II – Wesel Anadolu Spor
6:1 (1:1)

In einer kartenreichen Begegnung (insgesamt 7x Gelb, 1x Gelb-Rot, 3x Rot) gegen Anadolu Spor Wesel siegt die Zweite deutlich mit 6:1. DIe Praester Treffer erzielten Jan-Philipp Ohletz (21.), Fatih Fundaci (49.), Gereon Peters (60.) und Joel Ising (64., 73., 80.).


SV Spellen – RSV-Frauen
6:2 (1:0)

Beim SV Spellen mussten die Frauen sich mit 6:2 geschlagen geben. Die RSV-Treffer erzielen N. Willing (1:1/47.) und Lea Koster, die den Ball per Freistoß im Torwinkel platzierte (3:2/69.).
Trotz anhaltender Negativserie traten die Praester Damen dem Gastgeber über 90 Minuten auf Augenhöhe entgegen und zeigten dabei eine engagierte Leistung, doch leider griff der (Un)Parteiische bewusst und fortlaufend mitentscheidend ins Spielgeschehen ein.


RSV I – SuS Dinslaken
4:3 (3:1)

Auch das Spiel der Ersten verlief ereignisreich: Insgesamt zückte der Schiedsrichter auch hier 7x die gelbe Karte, 1x Gelb-Rot und 3x Rot.
Nach 0:1-Rückstand (22.), drehte der RSV die Partie durch einen Doppelpack von Danny Stein (24., 44.), Mike Wezendonk (33.) sowie nach der Pause Marvin Müller (49.). Als die Gäste in der Schlussphase auf 4:3 verkürzen konnten (73., 76.) wurde es nochmal hitzig, doch am Ende gelang es den Schwarz-Gelben die knappe Führung über die Zeit zu bringen.