Die Jugendspielgemeinschaft Bienen-Millingen-Praest lud im Januar erneut zum Hallenturnier in die frisch renovierte Reeser Dreifach-Sporthalle am Schulzentrum ein. Insgesamt 56 Jugendmannschaften vom linken und rechten Niederrhein sowie dem Münsterland folgten der Einladung, darunter gleich mehrere Teams aus der Leistungsklasse.


Nachwuchskicker begeistern Zuschauer mit Toren, Tricks und Talent

Mit packenden Spielen, toll herausgespielten Toren und hohem Einsatz begeisterten die Nachwuchsmannschaften Zuschauer und Fans in der gut gefüllten Halle. „Die Turniertage waren ein voller Erfolg. Die Kids waren mit hoher Begeisterung bei der Sache. Wir haben klasse Spiele und richtig gute Kicker gesehen“, war BWB-Jugendleiterin Petra Baumann von den Darbietungen der jungen Fußballern richtig begeistert.

Los ging es am Samstag mit dem Turnier der E2-Jugend, das kurzerhand auf den Fair-Play-Modus umgestellt wurde. Dieser war den Kindern noch bestens aus ihrer Bambini-Zeit bekannt. Parallel dazu hatten die Eltern für ein reichhaltiges Frühstück gesorgt, später gab es leckere Kuchen und Waffeln. Anschließend spielten acht F2-Mannschaften in zwei Gruppen im Fair-Play-Modus. Die Veranstalter freuten sich besonders über die linksrheinischen Gäste von Viktoria Goch und dem 1.FC Kleve. Während die Kinder auf dem Spielfeld sichtlich Spaß hatten, füllten die mitgereisten Eltern, Großeltern und Freunde reichlich die Tribüne. Bei den D-Jugendlichen siegte der PSV Wesel knapp in einem spannenden Finale mit 5:4 gegen JSG Dingden/Lankern.
Am Abend traten die A-Jugendlichen zum Budenzauber an. Ebenfalls aufgeteilt in zwei Gruppen, wurden zunächst die Gruppenplatzierungen ausgespielt, ehe während der Finalrunde der Turniersieger ermittelt werden konnte. Neben den Leistungsklassen-Teams von Viktoria Winnekendonk, Viktoria Goch und SV Brünen, überzeugte auch die starke JSG Emmerich. Im letzten Gruppenspiel setzte sich Emmerich mit 2:1 gegen Goch durch und zog damit als Zweitplatzierter in die Finalrunde ein. Letztendlich erspielten sie sich einen ordentlichen dritten Platz in der Gesamtwertung. Das packende Endspiel gegen DJK Rhede entschied SV Viktoria Winnekendonk in letzter Sekunde knapp mit 3:2 zu seinen Gunsten.

Am Sonntag starteten die E1-Junioren. Nach einer spannenden Hinrunde waren Vrasselt und Rhede punkt- und torgleich, so dass sich beide erneut im Siebenmeterschießen gegenüber standen. Hier siegte Rhede und stand anschließend mit TuS Stenern, TSV Hünxe und TuB Bocholt im Halbfinale. Im Endspiel kam es zwischen Stenern und Rhede Bocholter Derby, in dem TuS sich den Turniersieg sicherte.
„Auch bei den Bambini haben wir klasse Sport mit purer Begeisterung gesehen“, freut sich Jugendvorstand Steven Sehm über die Darbietungen und das Auftreten der jüngsten Teilnehmer. Am Ende freuten sich die Kinder alle über eine Urkunde und ihre Goldmedaille, die alle mitspielenden Kinder verliehen bekamen.
Den Turnierabschluss bildete das Turnier der F1-Jugend, auch hier traten insgesamt acht Mannschaften im Fair-Play-Modus an. „Das Spielverständnis einzelner Mannschaften und die individuellen Fähigkeiten einiger Spieler sind bemerkenswert. Da werden auch bei den ganz jungen Fußballern schon richtig gute Leistungen gezeigt und dies im Fair Play-Modus“, ist JSG Vorstandsmitglied Heinz Tempels richtig angetan.

Turnierorganisator Tobias Hesseling war mit der Durchführung sehr zufrieden. Insbesondere der Einsatz des C-Jugendlichen Luis Schlaghecken als Turnierleitung, mit Unterstützung von Jugendleiter Torsten Neek, war bemerkenswert. Insgesamt war er an den Turniertagen fast 18 Stunden im Einsatz. Auch Neek konnte auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken. Neben lobenswerten Worten erhielt er oftmals einhergehend prompt die Anmeldung für das Turnier im nächsten Jahr.


Bilder des Turniers


Quellenangabe:
Text & Bild: www.JSG-BMP.de